0
Keine Freizeitangebote im Warenkorb
Deutsch (AT) Deutsch (DE)
Angebot einstellen  

14 Angebote für "Haarentfernung"

Liste  Gitter  Karte 

14 Angebote für "Haarentfernung"

Liste  Gitter  Karte 

Haarentfernung

Haarentfernung buchen

Starke Körperbehaarung im Intimbereich, an Beinen und Armen sowie unter den Achseln empfinden zahlreiche Menschen als lästig und unästhetisch. Aus diesem Grund sind Verfahren zur dauerhaften Haarentfernung gefragter denn je. Auch Methoden wie Zuckerpaste, Wachs, Zupfen oder Rasur versprechen zumindest eine vorübergehende Haarentfernung. Ideal sind aber gerade Verfahren, die das endgültige Aus für die Haarwurzel besiegeln und langfristig eine glatte Haut sicherstellen können. Nachfolgend werden bewährte und vielversprechende Methoden vorgestellt.

Sugaring – Die Haarentfernung mit Zucker

Sugaring heißt die neuartige Methode zur Haarentfernung an Beinen. Die Vorbereitung hierzu sieht die Reinigung mit einer alkoholhaltigen Lotion vor, bevor großzügig gepudert wird. Auf diese Weise wird die Haut fettfrei, sauber und es wird einer Entzündung der Haarwurzel vorgebeugt. Dadurch haftet später die Zuckerpaste besser an den Haaren. Im Anschluss daran wird eine kleine Portion der goldgelben Zuckerpaste kurz mit den Händen geknetet, um sie besonders geschmeidig zu machen. Nun sollte die handwarme Masse zügig entgegen der Wuchsrichtung der Haare aufgetragen werden. Sorgfältig ist die Enthaarungspaste in die Haarfollikeln einzuarbeiten. Mit zwei, drei ruckartigen Bewegungen in Wuchsrichtung kann sie jetzt abgezogen werden. Die Paste kann sogleich an einer anderen Stelle wieder zum Einsatz kommen. Nach gut einer halben Stunde ist die Haarentfernung an den Beinen abgeschlossen. Sugaring ist sehr angenehm, zumal diese Methode eine glatte Haut ohne große Schmerzen verspricht. Weil auch die Hautrötung nur gering ausfällt, eignet sich diese Methode ebenso für die Haarentfernung an empfindlichen Zonen wie Gesicht, Intimbereich und Achseln.

IPL-Behandlung – Glatte Haut mittels Lichtimpulsen

Kaum ein anderes Verfahren verspricht in Sachen Haarentfernung ein derartig nachhaltiges Resultat wie eine Laser- und Blitzlampen-Therapie. Zunehmender Beliebtheit erfreut sich hierbei die effektive IPL-Haarentfernung (Intense Pulse Light). Hierbei wird Lichtenergie zu den Haarfollikeln gesendet und dort über den Farbstoff Melanin in Wärme umgewandelt. Das Haar absorbiert die Lichtenergie, leitet diese in die Tiefe, wodurch die Haarwurzeln verkochen und zugrunde gehen. Auf der Haut selbst wird lediglich ein kleines Kribbeln verspürt. Der Vorteil einer IPL-Behandlung gegenüber klassischen Lasern ist, dass ein größeres Spektrum von Wellenlängen - zwischen 650 und 1.200 Nanometer - ausgesendet wird, weshalb sich gleich größere Hautpartien dauerhaft enthaaren lassen. Dank unterschiedlicher Filter können Kosmetiker oder Hautärzte die Behandlung auf verschiedenen Haut- und Haartypen vornehmen. Ihre Wirkung erstreckt die IPL-Behandlung ausschließlich auf wachsende und nicht im Ruhezustand befindliche Haare. Nach etwa fünf bis zehn Terminen ist etwa 80 Prozent der Körperbehaarung für immer verschwunden und eine weiche Haut bleibt zurück. Die IPL-Behandlung ist kostspieliger als Waxing oder Sugaring, langfristig gesehen aber preiswerter als nur kurz anhaltenden Methoden.

Waxing – Enthaarung mit Warmwachs

Glatte Haut, wenn auch nur für begrenzte Zeit, kann ebenso mit Waxing erreicht werden. Während die Haare bei einer Rasur nach wenigen Tagen wieder sichtbar sind, entfernt dieses Verfahren die Körperhaare für drei bis vier Wochen. Dieses Verfahren ähnelt stark dem Sugaring, nur dass in diesem Fall Wachs statt Zuckerpaste zum Einsatz kommt. Auch hierbei werden die Haarwurzeln regelrecht herausgerissen. Waxing stellt eine äußerst günstige Methode zur Haarentfernung dar, liegt jedoch hinsichtlich des Ergebnisses hinter einer Laser- oder ILP-Behandlung. Erfolgversprechend ist Waxing zudem nur ab einer gewissen Haarlänge.

Nadelepilation – Ältestes Verfahren zur permanenten Haarentfernung

Bei einer Nadelepilation - auch Elektroepilation genannt - spielt es anders als bei einer Laserbehandlung keine Rolle, ob die Haarwurzel helle oder dunkle Haare generiert. Selbst bei extremer Bräunung bleibt im Anschluss an die Haarentfernung eine glatte Haut zurück. Bei dieser Methode wird eine hauchdünne Sonde in die Haarwurzeln eingeführt, welche anschließend einen Stromstoß erhalten. Hierdurch soll die Haarwurzel zertrümmert werden. Danach wird mit einer Pinzette das gelockerte Haar ausgezupft. Da diese Methode schmerzhaft und zeitaufwendig ist, wird die Nadelepilation nur eingesetzt, um einzelne Haare im Gesicht zu beseitigen.

Fazit: es gibt für jeden eine passenden Methode

Rasieren, Zupfen, Sugaring, Waxing, Nadelepilation, Laser- und IPL-Behandlung - welche Methode zur Beseitigung der Körperbehaarung am besten geeignet ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Entscheidend sind etwa die zu behandelnde Körperpartie, das verfügbare Budget sowie die Dauerhaftigkeit der Haarentfernung. Die Mehrzahl der Methoden stellt dabei sicher, dass unabhängig von der Körperregion für jeden etwas dabei ist und keiner unter einer starken Körperbehaarung leiden muss.

Unternehmen
Kundensupport
Buchungslösung