0
Keine Freizeitangebote im Warenkorb
Deutsch (AT) Deutsch (DE)
Angebot einstellen  

7 Angebote für "Kung Fu"

Liste  Gitter  Karte 

  1. Sebstverteidigungskurs Augsburg_ Kampfkunst

    Lerne Dich zu verteidigen - Bei einem vierstündigen Selbstverteidigungs-Crashkurs in Augsburg mit traditionellem Shaolin Kung Fu. Buche jetzt online, sichere dir 8% Rabatt und spare 20 €.

     
    230,00 €
    (1)
    Augsburg
    Details
  2. Kung Fu Berlin_Schnupperkurs

    Erfahre 1 Monat lang Choy Lee Fut Kung Fu in Berlin. Es kennzeichnet sich durch runde Bewegungen in Verbindung mit Schnelligkeit und Kraft. Jetzt online buchen, bis zu 14 % Rabatt sichern und 5 Euro sparen!

     
    ab
    40,00 €
    (1)
    Berlin
    Details
  3. Kung Fu Training

    Erlebe 3 Monate lang einen Teil der chinesischen Kampfkunst hautnah. Dabei wirst Du in den Bereichen Schwertkampf, Kung Fu und Tai Chi unterrichtet. Jetzt online buchen, bis zu 60 % Rabatt sichern, 84 Euro sparen und ein T-Shirt bekommen!

     
    ab
    246,00 €
    (1)
    Hamburg
    Details
  4. Kampfbereite Frau

    Erfahre 4 Wochen im Kampfkunststudio CORE in Berlin und lerne verschiedenste Kampfkunst-, Selbstverteidigungs- und Fitnesskurse kennen. Hier ist für jeden das Richtige dabei! Jetzt online buchen, 10 % Rabatt sichern und 6 € sparen!

     
    50,00 €
    (2)
    Berlin
    Details
  5. Kongfu Schnuppermonat

    Lerne in einem Schnuppermonat in Aachen die Grundlagen von Kongfu.

     
    40,00 € 46,00 €
    Aachen
    Details
  6. Erfolge

    Erhalte einen Monat körperliche Ausgeglichenheit und seelische Balance bei einem Schnupperkurs im Kung Fu in Hamburg.

     
    49,00 € 54,00 €
    Hamburg
    Details
  7. Kung Fu für Kinder und Erwachsene in Heidelberg

    Chinesisches Kung Fu aus erster Hand lernen - Hier bist Du genau richtig! Lerne von einer wahren chinesischen Kampfkunstmeisterin diese beeindruckende und dynamische Kampfsportart in einem 2-monatigen Einstiegskurs à 2x90 Minuten pro Woche in Heidelberg!

       
    ab
    73,00 € 98,00 €
    (2)
    Heidelberg
    Details

7 Angebote für "Kung Fu"

Liste  Gitter  Karte 

Kung Fu - die Kampfkunst der Shaolin

Seit den 60er Jahren und gerade durch Bruce Lee hat sich auch hier die chinesische Kampfkunst Kung Fu durchgesetzt. Doch anders als im eigentlichen Original verstehen die westlichen Länder unter Kung Fu eine spezielle Stilrichtung, wohingegen in China die durch Arbeit und Schweiß erlangte Fertigkeit zur körperlichen Perfektion verstanden wird. Besonders bekannt ist die chinesische Kampfkunst durch die Auftritte der Shaolinmönche, die bereits im frühen Kindesalter in eigens eingerichteten Internaten mit dem Training beginnen und im Laufe des Lebens wahre Meistergrade erwerben. Wie bei vielen anderen Kampfsportstilen auch unterscheidet sich das Kung Fu in Stilrichtungen. In Deutschland wird vermehrt der Wing Fu-Stil gelehrt, doch auch die Kunst der Shaolinmönche findet recht großen Anklang.

Sport oder geistige Reife?

Wer sich mit Kung Fu auseinandersetzt, wird rasch lernen, dass sich der Sport längst nicht ausschließlich auf die körperliche Ebene auswirkt. Um wahre Taten vollbringen zu können, muss sich der Körper im Einklang mit dem Geist befinden. Daher lehren diverse Kampfsportschulen auch die kulturellen und geistigen Hintergründe der Lehre. Die wohl höchste Form des Sports erleben diejenigen, denen die Aufnahme in eines der Shaolinklöster gelingt. Die Aufnahme ist streng geregelt und das Leben des jeweiligen Sportlers ändert sich in den folgenden Jahren maßgeblich. Doch auch ohne Zölibat lässt sich das Kung Fu sehr gut erlernen. Da sich immer mehr Kampfsportschulen auch mit den Hintergründen befassen und sich nicht rein auf die sportliche Ausprägung des Sports beschränken, erlangen die Schüler eine vollkommen neue geistige Reife. Das Training beinhaltet unter anderem Meditationstechniken und Kraftsport, sodass der Körper im Ganzen geschult wird.

Was ist Kung Fu?

Die Sportart Kung Fu besteht aus Tritten, Schlägen, Hieben und wird zumeist in einem tiefen Stand ausgeführt. Der gesamte Körper kommt zum Einsatz, sodass die Sprünge durchweg beeindruckend ausfallen. Zusätzlich beinhaltet der Kampfstil Waffentechniken. Hier sind besonders der Speer und der chinesische Säbel zu nennen. Diese Übungen kommen jedoch erst im fortlaufenden Training vor; reine Beginner erlernen zuerst einmal die Grundtechniken, Katas und Stellungen.

Unternehmen
Kundensupport
Buchungslösung