0
Keine Freizeitangebote im Warenkorb
Angebot einstellen  

Sport hält mobil

Sport

Aufzüge, elektrisch betriebene Fahrräder und barrierefreie Zugänge: Der moderne Mensch nutzt unzählige Innovationen, um sich den Alltag zu erleichtern. Auch im Berufsleben herrscht durch technischen Fortschritt zunehmender Bewegungsmangel vor. Ein Umstand, der sich früher oder später rächt - denn nur die Organe und Funktionen bleiben leistungsfähig, die immer wieder in Anspruch genommen werden. Zum Glück gibt es zahlreiche Möglichkeiten, der körperlichen Unterforderung entgegenzuwirken. Eine davon ist regelmäßig betriebener Sport.

Gemeinsam zum Ziel

Die populärste und gleichzeitig beliebteste Art, sich körperlich zu betätigen, ist Mannschaftssport. Allein die Tatsache, dass die Gruppe durch das Fehlen einer Person unvollständig ist und dadurch gegebenenfalls nicht spielen kann, motiviert viele zur regelmäßigen Teilnahme. Hinzu kommt der beim Mannschaftssport vorherrschende Teamgeist: Jede(r) Einzelne kann auf seine Weise dazu beitragen, die Seinen zum Sieg zu führen. Dabei muss es nicht immer um tatsächliches Gewinnen gehen, denn auch das Erreichen eines persönlich gesteckten Zieles kann im Mannschaftssport als Sieg gefeiert werden.

Nass und kalt: Betätigung zu Wasser und im Schnee

Eine weitere beliebte Möglichkeit, Sport zu treiben, ist die Nutzung von Schwimm- und Freizeitbädern oder von Ski- und Rodelanlagen. Doch während Wassersport mit vergleichsweise geringem Aufwand betrieben werden kann, sind für die Varianten des Wintersport häufig spezielle Ausrüstungen erforderlich. Viele Anbieter in typischen Schneeregionen haben sich darauf eingestellt und bieten Interessierten die für den Wintersport nötigen Kleidungsstücke und Gerätschaften auf Leihbasis an. Gleiches gilt für all jene Wassersport-Arten, für die mehr als Badehose und Handtuch nötig sind: Tauchen, Segeln, Surfen und ähnliche Betätigungen lassen sich ebenfalls mit geliehener oder gemieteter Ausrüstung absolvieren.

In luftiger Höhe und auf grünem Rasen

Weitaus weniger verbreitet, aber nicht minder beliebt sind der Flugsport und das stets etwas elitär wirkende Golf-Spiel. Auch wenn beides mit vergleichsweise wenig Bewegung verbunden ist, bieten die Konzentration und der Aufenthalt im Freien reichlich körperliche Anregungen. Rechnet man zum Flugsport auch den Modellbau hinzu, wird neben dem Abstraktionsvermögen auch die Feinmotorik geschult, denn viele der Miniaturnachbildungen erfordern eine gewisse Fingerfertigkeit. Genau genommen ist sogar das in allen Altersklassen beliebte Minigolf eine Form der sportlichen Betätigung. Obwohl hier nur wenig Körpereinsatz nötig ist, bringt es den meisten doch eine Menge Spaß. Denn darum soll es beim Sport schließlich auch gehen: Freude zu haben an dem, was als Freizeitbeschäftigung gewählt wurde – seien es nun die Variationen von Wintersport und Wassersport, das kleine und das große Golf-Spiel oder die Wahl zwischen echtem und nachempfundenem Flugsport.

Unternehmen
Kundensupport
Buchungslösung