0
Keine Freizeitangebote im Warenkorb
Angebot einstellen  

Freizeit in München – bei gemeinsamen Ausflügen Bayerns Hauptstadt erkunden

Neues Rathaus am Marienplatz in München

Spitzenklasse. Dieser Begriff fällt des Öfteren, wenn sich Leute über die bayerische Landeshauptstadt München unterhalten. Nicht nur für die Bereiche Wissenschaft und Sport, Kultur und Natur, sondern auch mit Blick auf die vielfältigen Ausflugsziele in München trifft diese Einschätzung zweifelsohne zu. Ludwig-Maximilians-Universität, Bayern Munich und Olympiapark – dies sind nur drei der vielen Aushängeschilder, die zur internationalen Strahlkraft Münchens beitragen. Dabei sticht die mit rund 1,3 Millionen Menschen nach Berlin und Hamburg drittgrößte deutsche Stadt vor allem dadurch hervor, dass sie auf den ersten Blick unvereinbare Gegensätze auf unvergleichliche Weise vereint: In keiner anderen Stadt trifft man auf eine so erfolgreiche Mischung aus dörflichem Charme und Großstadtfeeling, aus traditionsreicher Architektur und Hightech-Atmosphäre wie in dem wirtschaftlich florierenden München. Diese Besonderheit wird ergänzt durch das einmalige Münchner Umland, das mit traumhaften Schlössern, imposanten Bergregionen und wunderschönen Seen aufwartet. Doch damit nicht genug: In München gibt es auch einige verborgene kulinarische und kulturelle Schätze zu entdecken. Im Zusammenspiel mit den obligatorischen Sehenswürdigkeiten katapultieren diese München bei den deutschen Städterankings regelmäßig in die – natürlich – Spitzenklasse.

Must-Sees in München

Die unverwechselbare Vielfalt der Metropolregion München spiegelt sich auch in seinen obligatorischen Sehenswürdigkeiten wider. Auf keiner Erkundungstour darf für Reisebegeisterte natürlich der Besuch des weltbekannten Münchner Marienplatzes fehlen. Mitten im Herzen Münchens stellen sich hier sowohl bei Einheimischen als auch Touristen jedes Jahr aufs Neue vorweihnachtliche Glücksgefühle ein, wenn der berühmte Christkindlmarkt Ende November seine Türen öffnet. Nicht weit entfernt wartet schon der Viktualienmarkt mit seinem opulenten Angebot an frischen Lebensmitteln auf die Feinschmecker aus aller Herren Länder. Wer nach diesen internationalen Köstlichkeiten immer noch denkt, München mangle es an kosmopolitischem Flair, der sollte sich schleunigst Richtung Odeonsplatz aufmachen. Alles, was das italienische Dolce Vita so liebenswert macht, ist hier vorzufinden. Besonders ein Kuchen im Café Tambosi, dem ältesten Kaffeehaus der Stadt mit Blick auf die spätbarocke Theatinerkirche St. Katejan dürfte die Herzen seiner Gäste erwärmen.

Nicht mal eine Minute zu Fuß weiter befindet mit der Residenz ein weiteres architektonisches Meisterstück: Über ein halbes Jahrhundert und unter der Ägide verschiedener Könige gewachsen, vereinen sich in dem imposanten Gebäude die Einflüsse aus Renaissance und Klassik, Barock und Rokoko zu einem Gesamtkunstwerk. Eine Sonderstellung unter den Münchner Sehenswürdigkeiten nimmt indes das Deutsche Museum ein. Insbesondere für Liebhaber von Museen und Technikbegeisterte lohnt sich ein gemeinsamer Ausflug in das Museum. Direkt an der Isar gelegen, gilt es für seine Besucher, die weltweit größte naturwissenschaftlich-technische Sammlung der Welt zu bestaunen. Neben so viel hochklassiger Kultur und Architektonik verfügt München darüber hinaus mit dem Englischen Garten und dem Olympiapark über gleich zwei Ruheoasen, deren weitflächig angelegte Grünflächen zu einer Runde Erholung vom schnell getakteten Großstadtleben einladen.

Kulinarische und kulturelle Geheimtipps in München entdecken

Ganz hungrig von all den faszinierenden Eindrücken geht es im Regelfall für Reisende auf einen Abstecher ins Münchner Hofbräuhaus. Diese in Stein gemeißelte Institution ist und bleibt der Touristenmagnet schlechthin. Täglich bis zu 30.000 Münchner sowie Touristen aus aller Welt möchten hier bayerische Hausmannskost schlemmen und gleichzeitig zünftige Volkstänze hautnah miterleben. Allerdings bietet München seinen Schlemmermäulern neben diesem Aushängeschild noch viel mehr verborgene kulinarische Perlen, die es zu entdecken gilt. Das delikate Pendant zu dem Dolce-Vita-Feeling auf dem Odeonsplatz findet sich in der Pizzeria La Fabbrica. Im ehemaligen Heizkraftwerk der Maxorstadt überaus stylish gelegen, wird die Pizza hier im Quadrat und auf Wunsch gluten- oder laktosefrei zubereitet und serviert. Die bayerisch-amerikanische Freundschaft beschwören können dagegen die Besucher im Dinermite und sich in einem liebevoll gestalteten Ambiente mit charakteristischen rot-weißen Lederbänken niederlassen. Als wäre das nicht beeindruckend genug, räuchern die Restaurantbetreiber in dem American Diner das Fleisch für ihre Burger, Spareribs und Chicken Wings auch noch eigenhändig.

Feiern in München – Verborgene Schätze für die Schöne und das Feierbiest

„Ich bin ein Feierbiest“, betonte einst der ehemalige Kulttrainer des FC Bayern, Louis van Gaal, nachdem er just die Meisterschale abgeräumt hatte. In welchen Münchner Partylocations er diese Neigung ausgelebt hat, ist indes nicht überliefert. Was jedoch auf die Feinschmecker zutrifft, kann für die Nachtschwärmer unter uns nicht verkehrt sein: Während das weltberühmte Oktoberfest und ruhmreiche Diskotheken wie das P1 oder das Kirr Royal wohl jedem ein Begriff sind, hat München darüber hinaus für die Goldgräber unter den Feierwütigen noch viel mehr zu bieten. Wer Geld ausgeben zu seinen Hobbies zählen kann, darf sich im Call me Drella mit einer Flasche Champagner für 5.555 Euro die Kehle befeuchten und das skurril-exzentrische Ambiente des Edelschuppens auf sich wirken lassen. Im Gegensatz dazu geht es in der Lux Bar unweit des Münchner Hofbräuhauses recht konventionell zu. Auf den ersten Blick, wohlgemerkt. Denn die Bar des Hotels Lux wartet mit den kreativsten Barkeepern der Stadt auf, die im Handumdrehen mit exzellent gemixten Drinks dafür sorgen, dass es an der Bar richtig rund geht. Da das hauseigene Wohnzimmerfeeling enorm zum Wohlfühlfaktor der Bar beiträgt, hat sich diese unter Münchnern längst als absoluter Geheimtipp etabliert.

Auf Shoppingtour in München

Was wäre München nur ohne seine Schickeria? Seit der Münchner Stadtteil Schwabing in den Wirtschaftswunderjahren zum Szene- und Modeviertel für Münchens für Alt- und Neureiche emporstieg, ist der Begriff der Münchner Schickeria zum geflügelten Wort geworden. Neben zahlreichen filmischen und musikalischen Hommagen an Münchens Schickimicki-Szene trägt vor allem die Münchner Modewelt ihren Teil dazu bei, dass die bayerische Metropole ihr Schickeria-Image weiterhin getrost pflegen darf. Ein Gang über die Maximilanstraße dürfte dafür Beweis genug sein – von Tiffany über Louis Vuitton bis Bulgari ist hier wirklich jedes Luxusgeschäft von Rang und Namen vertreten. Nahe dem Marienplatz finden Modebewusste in der architektonisch exquisit gestalteten Shoppingmeile Fünf Höfe weitere Modelabels der internationalen Spitzenklasse vor: Von Mara bis Pepe, von Armani bis Dutti. Etwas preiswerter, aber nicht minder trendy setzt sich das Shoppingangebot in Schwabing zusammen. Ob Schmuck, Computer oder Souvenirs – in Münchens Studentenviertel gibt es eine große Bandbreite an außergewöhnlichen Geschäften, die von vielen gemütlichen Cafés und entzückenden Boutiquen umrahmt werden.

Berge, Schlösser und Seen: Münchens traumhaftes Umland auf einer Reise erfahren

Neuschwanstein – das vom Verehrer Richard Wagners und dem personifizierten Träumer König Ludwig II. als sein persönlicher Rückzugsort errichtete Schloss darf sich niemand entgehen lassen, der zu einer Erkundungstour in das Münchner Umland aufbricht. Rund 1,4 Millionen Besucher aus der ganzen Welt pilgern jedes Jahr in das prunk- und phantasievoll gestaltete Traumschloss im Süden Bayerns und lassen sich von seiner märchenhaften Atmosphäre verzaubern. Auf eine nicht minder eindrucksvolle Reise in herrschaftliche, längst vergangene Zeiten begeben sich wiederum die Besucher des Neuen Schlosses Herrenchiemsee, wenn sie während der Schlossbesichtigung die imposanten Bilder auf ihren Fotos festhalten. Ganz oben dürfte in der Hitliste von Ausflugszielen für gesundheitsbewusste Schwimmer demgegenüber der Tauchkurs im Starnberger See stehen. Unter der Anleitung von erfahrenen Tauchlehrern können die Kursteilnehmer während eines Tauchgangs die vielfältige Unterwasserwelt des berühmten Sees in der Nähe von München erforschen. Und schließlich muss in München wirklich niemand Trübsal blasen, wenn es richtig kalt wird. Vom Alpbachtal bis nach Berchtesgarden, vom Blomberg bis ins Zugspitzengebiet – das breit gefächerte Spektrum an traumhaften Berglandschaften ist geradezu prädestiniert dafür, auf einer Skiabfahrt von Wintersportlern bestaunt zu werden.

München aktiv erkunden mit Freizeitsport

Nicht nur Spitzenfußballer finden seit Jahrzehnten in Bayerns Metropole ihre Erfüllung, auch Freizeitsportler treffen in München auf ein Angebot an Freizeitaktivitäten, das seinesgleichen sucht. Ein echter Geheimtipp stellt dabei die Fahrrad-Stadtführung durch München dar, bei der Freunde von Radtouren die schönsten Plätze Münchens per Fahrrad erkunden und auf die traditionell bayerische Art einen Zwischenstopp im Biergarten einlegen können. Wer hingegen seine Freizeit mit einer Runde Tennis, einer Wanderung oder gar einer Klettertour im Münchner Umland verbringen möchte, der kann beim Trainingsprogramm Outdoor-Fitness-Bus unter der Anleitung von Personal Trainern seine Kondition vorab schon mal stählen. Bei so viel Freizeitsport darf natürlich die Regeneration nicht zu kurz kommen: Eine wahrlich überzeugende Mischung aus Action und Erholung bieten in dieser Hinsicht die Erlebnisbäder Therme Erding und Alpamare Bad Tölz mit ihrem umfangreichen Angebot, das von atemberaubenden Rutschbahnen bis hin zu erholsamen Vitalbecken reicht.

Münchens Reichtum an Freizeitveranstaltungen auf Ausflügen erleben

Neben der Vielzahl an kulturellen, kulinarischen und sportlichen Aktivitäten bietet München ein mit ganz besonderen Highlights gespicktes Freizeitprogramm an, das seinen Besuchern eine gehörige Portion Spaß und Spannung bietet. Nicht nur passionierten Zoobesuchern aus Frankfurt und Hamburg dürfte die Artenvielfalt im Tierpark Hellabrunn ein Lächeln auf das Gesicht zaubern. Und wer fühlt sich bei seiner Tour durch die Bavaria Filmstadt nicht gerne für einen Tag wie das Mitglied des Filmteams, das gerade den nächsten Kinohit produziert? Nicht zuletzt hat München natürlich auch für die Strapazen des modernen Businesslebens die perfekte Erholung parat. Nach einer arbeitsreichen Woche mit vielen Bahnfahrten und langen Arbeitstagen auf der Messe München International stellt eine Runde Wellness im Indoor-Bereich des „Le Méridien“-Hotels in München die ideale Erholung dar.

Wer die einmalige Kombination aus Kultur und Natur sowie Entspannung und Sport in München erleben will, findet auf Regiondo viele interessante Anzeigen und Touren inklusive der entsprechenden Öffnungszeiten. Der Vorteil dabei: Tickets und Gutscheine können rund um die Uhr gebucht und Bewertungen zu jeder Stunde abgebeben werden.

Unternehmen
Kundensupport
Buchungslösung